Drohnen Glossar
Eine Drohne ist ein unbemanntes Flugobjekt welches die Normen und Bedingungen der ICAO erfüllt. Diese verfügt über ein Steuerungssystem im Inneren des Flugobjektes und lässt sich ohne eine Besatzung darüber von außen steuern. Zur Steuerung ist eine Fernbedienung nötig, die physisch oder auf einem Computer installiert sein kann. Durch eine vorherige Programmierung der Drohne über einen integrierten Chip, kann diese Ziele, selbstständig steuern und erreichen. Die Größe einer Drohne reicht von einigen wenigen Millimetern bis hin zur Größe eines Flugzeugs mit einer Spannweite von 60 Metern. Eingesetzt werden Drohnen zu Beobachtungszwecken oder als Transportmittel für militärische, polizeiliche oder wissenschaftliche Dienste. Ebenso im Fachbereich der Medien wie Film, Ton und Videoaufnahmen kann eine Drohne im zivilen Bereich von Nutzen sein.
Ein Multicopter ist ein anderer Begriff für Drohne und trägt die identische Bedeutung. Es handelt sich dabei um ein Flugobjekt ohne Besatzung und mit einer externen Steuerung. Der private Gebrauch erfolgt mit einem Hobby-Multicopter, welcher in der Regel über eine eingebaute Kamera verfügt und mehrere Propeller für den Flugeinsatz besitzt. Der Begriff als solches ist ein Hauptbegriff und vereint zehn verschiedene Typen, die im weiteren Verlauf der Fortentwicklung von Multicopter weiter ausgebaut wird. Ein Multicopter besteht aus einzelnen Elementen, die als Bausatz frei verkäuflich sind. Dazu gehören unter anderem Regler und Motoren. Eingesetzt werden Multicopter auch als Sportflugobjekte im Wettkampf und lösen damit Modellhelicopter ab.

Der Quadrocopter ist ein Typ der zu den Multicoptern zugeordnet wird. Quadro stammt vom lateinischen Wort "quadrum" ab, was Viereck bedeutet. Auf einer Ebene sind vier Rotoren angeordnet, die einen Quadrocopter senkrecht auf- oder absteigen lassen. Im Gegensatz zu den Drohnen kann dieses Flugobjekt durch eine Besatzung gesteuert werden, wenn es groß genug ist. Kleinere Modelle sind hingegen unbemannt und werden durch eine externe Steuerung navigiert. Zwei Rotoren drehen in dieselbe Richtung, während zwei in die entgegengesetzte Richtung drehen. Nur so erlangt der Quadrocopter Auftrieb. Der Quadrocopter gehört zu der Familie der Helicopter. Unbemannte Objekte können eine Nutzlast von bis zu 1,5 Kilogramm transportieren. Eine Erweiterung der Nutzlast ist geplant. Die private Nutzung ist in Deutschland ohne Sondergenehmigung möglich, bei gewerblicher Nutzung hingegen nicht. Das betrifft überwiegend Luftaufnahmen die mit einem Quadrocopter erzielt werden.

GoPro ist ein amerikanisches Unternehmen, welches Kameras herstellt und sich mit der Herstellung und dem Einsatz von Drohnen im Zusammenhang mit den entwickelten Kameras beschäftigt. Die Kameras dieses Herstellers werden im Fachbereich Outdoor angewendet. Sie gelten allgemein als sehr wasserdicht und robust, da diese Kameras diversen Anwendungen standhalten müssen. Die Geräte kommen bei sämtlichen Sportarten wie Surfen, Fallschirmspringen oder Tauchen zum Einsatz. Die Entwickler legen wert auf eine hohe Auflösung und einem stabilen Gehäuse. Zudem ist sie in der Regel klein, sodass sie sich am Körper oder an einem Sportgerät befestigen lässt, ohne eine zu hohe Belastung durch das Eigengewicht aufzuweisen. Das Unternehmen wurde im Jahr 2002 gegründet, die erste Kamera platzierte GoPro 2004 auf dem Markt. Dabei handelte es sich um die "Hero-35mm" eine kleine Kamera für bewegte Bilder, dessen Filmstreifen 35 Millimeter breit ist.