Drohnen und iher Versicherung – für private Hobbypiloten

So viel Spaß auch das fliegen lassen der eigenen Drohne macht – auch diese sollte mit einer Haftpflichtversicherung beglückt werden. Denn: sollte dir Drohne abstürzen und dabei Menschen oder Dinge beschädigen, ist hierfür Ersatz zu leisten bzw. der Schaden zu bezahlen und das kann schnell ins Geld gehen.
So könnte rein theoretisch ein großer Unfall ausgelöst werden wenn die Drohne genau auf eine Kreuzung oder große Straße fällt. Hier können sowohl Personen- als auch Sachschäden entstehen, die viele tausend Euro kosten können. So viel Geld haben nur wenige Menschen auf dem Sparbuch; Andere würden ihr Leben lang den Schaden bezahlen und die Unfallopfer teilweise oder ganz auf Ihrem Schaden „sitzen bleiben“.

In Deutschland ist die Haftpflicht vorgeschrieben

Wer in Deutschland einen Multicopter, Quadrocopter und Drohnen oder gar Modellflugzeuge als Hobby betreibt, muss für dieses Hobby eine Haftpflicht abschließen.
Diese private Versicherung deckt mögliche Schäden ab.
Wie bei jeder anderen Versicherung auch, gibt es hier verschiedene Angebote.

Welche Konditionen sollten im Vertrag stehen?

Eine Versicherungssumme von 1 Million oder mehr sollte die Grundlage für den Vertrag bilden. Denn: ein großer Unfall kann schnell extrem teuer werden und große finanzielle Schäden verursachen.
Die Versicherung sollte möglichst global gelten, da viele Hobbypiloten ihre Drohne mit in den Urlaub nehmen und dort fliegen lassen.
Auch für Indoor-Flüge sollte die Versicherung gelten. Sofern Wettbewerbe geflogen werde, sollten auch diese abgesichert sein. Falls es hier zu einem Unfall kommt, zahlt die Versicherung den entstandenen Schaden. So kann auch guten Gewissens bei Wettbewerben mitgemacht werden.
Die jährliche Prämie bewegt sich zwischen 50 und 100 Euro – ganz nach Versicherung und Leistung.
Hier lohnt es sich, im Internet die Preise zu vergleichen und die einzelnen Bestandteile der Versicherung gegenüber zu stellen.
Hier gilt: nicht billig ist gut, sondern die maximale Absicherung zum bezahlbaren Preis sollte an erster Stelle stehen und abgeschlossen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.